Voraussetzungen

Welche Voraussetzungen braucht man für das Mathematik-Studium?

Grundsätzlich ist es natürlich von Vorteil, wenn man den Mathematik Stoff aus der Schule noch präsent hat. Allerdings beginnt man an der Uni nochmals ganz von vorne und allfällige Lücken lassen sich so wieder stopfen. Das Tempo ist jedoch bedeutend schneller als im Gymnasium. Durchhaltevermögen und Neugierde helfen deshalb auf jeden Fall.
Wer den Schulstoff nochmals wiederholen möchte, kann dies nach Bedarf im Mathe-Vorkurs der Uni Basel tun, es ist aber nicht notwendig.

Brauche ich für das Studium einen eigenen Laptop?

Nicht unbedingt. Es gibt einige Mathevorlesungen für die am Computer gearbeitet werden muss, aber diese Übungen kann man auch an einem Computer zu Hause, oder im Computerraum des Departements bearbeiten. Wer sich aber gerne einen anschaffen möchte: Das Projekt Neptun verkauft günstige Laptops für Studierende jeweils am Anfang der Semester.

Brauche ich für das Studium einen speziellen Taschenrechner?

Nein, wirklich nicht. Im grössten Teil der Mathematikvorlesung wirst du nie einen Taschenrechner brauchen. Bei den wenigen Vorlesungen und Prüfungen bei denen ein Taschenrechner gebraucht wird, reicht ein einfaches Modell.

Kann ich meinen Bachelor im Frühling beginnen?

Besser nicht. Das Bachelor Studium beginnt in Mathematik im Herbst mit den zwei Jahreskursen Lineare Algebra und Analysis. Die Kurse im Frühjahrssemester bauen direkt auf denjenigen des Herbstsemesters auf, darum ist ein Einstieg im Frühling nicht zu empfehlen.

Wie kann ich mich für das Mathematik-Studium anmelden?

Die Papiere für die Anmeldungen und weitere Informationen gibt es auf der Universitätswebsite.
Bei erfolgreicher Anmeldung wird euch ein Zulassungsbescheid zugeschickt. Damit könnt ihr euch dann immatrikulieren. Mehr Informationen zur Immatrikulation findet ihr auf der Universitätswebsite.